August 2011 – „Mozart“

Es ist über 20 Jahre her, ich war noch ganz erfüllt von einem Mozartkonzert am Vorabend, als ich bei einem Rosenzüchter die Rose ,,Mozart“ entdeckte. Damals wusste ich wohl, dass jede Rose einen Namen trägt, aber das war`s auch schon.

Rose des Montags August 2011 Mozart Rosenbusch

Die Mozart habe ich gekauft, 80 cm – 1 m sollte sie werden. Ich pflanzte sie in der Nähe eines Sitzplatzes im Garten, aber so, dass man sie auch vom Haus aus sehen konnte.

Jeden Juni beginnt dann der Zauber. Unzählige Blüten bilden Dolden. Sie sind anfänglich tiefrosa mit einem relativ großen weißen Auge und markanten Staubgefäßen. Später verblasst das Rosa, sieht aber immer noch schön aus. Die ungefüllten Blüten sind in manchen Jahren so zahlreich, dass die Blätter fast völlig verdeckt werden. Eine Sinfonie in Rosa und Weiß. Sie erinnert mich immer an Spitzen und Rüschen der Rokokokleider aus Mozarts Zeit.

Der Strauch hat inzwischen einen Durchmesser von 3 m und ist 2,5 m hoch. Eine ,,Große Gartenmusik“ mit naturnahem Charme. Sie ist ein Dauer- und Reichblüher und sehr robust.

Ich habe gelesen, man kann die einzelnen Blüten in Eiswürfel einfrieren. Sie haben genau die richtige Größe. Ich weiß jetzt mehr über Rosen, doch jedes Jahr sind wir aufs Neue überwältigt von diesem zauberhaften Geschenk der Natur.

Text und Bilder: Lotte Schick

Keine Schlagwörter vorhanden
spacer

Leave a reply