Juni 2011 – Veilchenblau – Multiflora-Rambler

Rose des Monats Juni 2011 Veilchenblau lila WandIm Juni ist regelmäßig die Zeit, in der die Hummeln und Wildbienen anfangen, aufgeregter zu summen. Sie freuen sich zusammen mit dem Gärtner auf ein besonderes Blühereignis. Es ist die Rose ‘‘, ein , die diese Aufregung verursacht.

Wenn man im Herbst so einen wurzelnackten Rosenstrauch einpflanzt, kann man sich kaum vorstellen, was drei Jahre später daraus werden wird. Im ersten Jahr zeigen sich an den kräftigen Trieben schüchtern schon ein paar der lila Blüten, die im Verblühen stahlfarbig verblassen. Aber bereits im Jahr danach wird eine größere Fläche von den Trieben und somit auch von den Blüten bedeckt und spätestens ab Jahr drei nach Pflanzung spielt die Rose „lila Wand“.

Beim Anblick dieser Blütenwand erfährt der Betrachter – wenn auch aus anderem Grund – ein wenig von der Aufregung, die die darin Pollen sammelnden Fluginsekten zu einem wilden, Summen veranlasst. Ein sich heftig bewegendes Tierchen berauscht sich an der schieren Menge des Pollens und der Betrachter berauscht sich an der schieren Menge der Blüten, die das Laub an manchen Stellen unter sich bedeckt. Wenn die Rose regelmäßig verjüngt wird, lässt sich dieses Schauspiel – wie bereits gesagt – jedes Jahr im Juni wiederholen.

Text und Bilder: Dr. Josef Distl

spacer

Leave a reply

3 + 2 =