Kapitel 5: Haben Rosen im Container einen Vorteil gegenüber Rosen mit nackten Wurzeln?

0101Rein theoretisch sind bei einer Rose mit nackten // Gärtnerrose, erdfrei und ohne Behältnis erworben // Wurzeln die neuen Wurzelhärchen den ‚Bodenmüdigkeitsbakterien’ in stärkerem Maße im Verhältnis zur Container-Rose ausgesetzt. Wenn man diesen Gedanken weiter verfolgt, wird deutlich, dass Container-Rosen bei einer Neupflanzung auf ‚müden’ Boden theoretisch eine bessere Chance haben den Minderwuchs zu überspielen, weil eine größere Wurzeloberfläche vorhanden ist, den Angriff der schädlichen Bakterien abzuwehren. Ob es hierzu gesicherte Versuchsergebnisse gibt weiß ich nicht. Wichtig ist vor allen Dingen bei Container-Rosen in der Verwendung auf trockenen Lehmböden , dass die Wasserbrücke zwischen dem Container-Substrat und dem umgebenden Erdreich einwandfrei funktioniert, damit keine Trockenschäden entstehen.

Wenn man jedoch sicher ist, dass die Bodenmüdigkeit im eigenen Garten auf Nematodenbefall beruht, dann kann man mit einer Aussaat von Tagetes erecta und Tagetes patula ein Jahr vor der Neupflanzung diesen Teil der Bodenmüdigkeit ausschalten.

Und wenn man als Rosenliebhaber das Problem Bodenmüdigkeit im eigenen Garten zusätzlich besser überwinden will, dann sollte man auch bei der Sortenwahl bei der Neupflanzung nachdenken. Denn es ist unbestritten, dass die stark wüchsigen Sorten auf ‚rosenmüden’ Boden viel stärker den Wirkungen der ‚Nachpflanz-Krankheit’ trotzen und damit besser fertig werden, als Rosensorten, die wir in ihrem Wuchsverhalten als ‚Hätschelkinder’ bezeichnen.

Wegen der Länge des Vortrages wird sein Text hier in mehrere Teilen wieder gegeben.

–> weiterlesen beim nächsten Kapitel

Kapitelübersicht

Einleitung

Kapitel 1: Was verstehen wir unter der allgemein als „Bodenmüdigkeit“ benannten Eigenschaft?

Kapitel 2: Arbeitskreis Bodenmüdigkeit bei Rosen und Apfel

Kapitel 3: Welche Erkenntnisse zur Frage der Bodenmüdigkeit liefert bis jetzt die Wissenschaft?

Kapitel 4: Welche Möglichkeiten bestehen, um die Wuchsdepressionen bei Bodenmüdigkeit zu mildern?

Kapitel 5: Haben Rosen im Container einen Vorteil gegenüber Rosen mit nackten Wurzeln?

Kapitel 6: Quo vadis … wohin wird das führen?

Kapitel 7: Vorläufige Schlussfolgerungen

Kapitel 8: Geplante Versuche um die Gegenspieler der Rosenmüdigkeit aufzuspüren

Referent und Autor: Klaus Jürgen Strobel

Keine Schlagwörter vorhanden
spacer

5 comments on “Kapitel 5: Haben Rosen im Container einen Vorteil gegenüber Rosen mit nackten Wurzeln?

  1. Pingback: Kapitel 7: Vorläufige Schlussfolgerungen - Rosenfreunde Ulm

  2. Pingback: Bodenmüdigkeit bei Rosen, was kann man dagegen tun? - Rosenfreunde Ulm

  3. Pingback: Kapitel 3: Welche Erkenntnisse zur Frage der Bodenmüdigkeit liefert bis jetzt die Wissenschaft? - Rosenfreunde Ulm

  4. Pingback: Kapitel 4: Welche Möglichkeiten bestehen, um die Wuchsdepressionen bei Bodenmüdigkeit zu mildern? - Rosenfreunde Ulm

  5. Pingback: Kapitel 1: Was verstehen wir unter der allgemein als „Bodenmüdigkeit“ benannten Eigenschaft? - Rosenfreunde Ulm

Leave a reply